Richard Wagner Konservatorium

IVANA SLADKY BUXBAUM - VIOLINE, VIOLA

IMG_3171

Sie wurde am 7.Dezember 1956 in Pilsen ( Tschechische Republik ) geboren.
1972 wurde sie in das Konservatorium in Pilsen in die Klasse von Prof. Jindriska Holotova aufgenommen.Während des Studiums hatte sie bereits ihre ersten Rezitale, Rundfunkaufnahmen und Soloauftritte mit Symphonieorchestern gespielt. 1974 wurde sie Preisträgerin des Mozart – Wettbewerbes in Prag. In den Jahren 1976-78 war sie Mitglied des Rundfunksymphonieorchesters in Pilsen ,1977 Preisträgerin des Interpretations-Wettbewerbes in Brünn , absolvierte sie ihre Diplomprüfung mit Auszeichnung .
1978-80 war sie Mitglied des Opernhausorchesters in Pilsen , 1979 Gewinnerin des Probespieles als 2.Konzertmeister ebendort.

Zwischen 1980 und 1986 war sie Konzertfachstudentin an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien in der Meisterklasse o. Prof. Wolfgang Schneiderhan , 1982 gründete sie das Kammerduo Ivana Sladky (Violine ) – Kumiko Ueda ( Klavier ) , 1984 wurde sie zu Trägerin eines künstlerischen österreichischen Staatsstipendiums für begabte Jungkünstler durch die Musikhochschule Wien.

In den Folgejahren arbeitete sie mit Haydn Sinfonietta Wien , dem I.Österreichischen Frauen – Kammerorchester , dem Wiener Sinfonischen Kammerorchester und anderen Ensembles zusammen . 1985 wurde ihr die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen.
1985 wurde sie Mitglied des NÖ – Tonkünstler Kammerorchesters ( Leitung Bijan Khadem-Missagh ) , 1988 des Amadeus Ensemble Wien ( Leitung Walter Kobera ) .
1986-87 absolvierte sie Weiterbildung beim I.Konzertmeister der Wiener Philharmoniker Prof. Gerhard Hetzel . 1989 – 91 war sie Dirigentin und Sologeigerin der k.u.k. Hofdamenkapelle Wien . 1989 bekam sie einen Lehrauftrag am Franz Schubert Konservatorium in Wien,1990 wurde sie dort zur Abteilungsleiterin für Streichinstrumente .
Als Violinpädagogin bildete sie Studenten aus mehr als 20 Nationen aus. Seit 1990 ist sie ein ständiges Mitglied des Wiener Hofburgorchesters .Ihre Kammermusikalische und Orchesterkonzerttätigkeit führte sie in viele Länder Europas sowie die USA,Japan und Süd Korea. Sie spielt eine Violine von Frantisek Drozen.

„ ….sie hatte einen besonderen Erfolg für ihre künstlerische Darbietung in der man ihre natürliche Musikalität und ihren wunderschönen Ton besonders bewunderte… „

o.Prof. Wolfgang Schneiderhan